FAQ Kontakt
Qualitätsgemeinschaft Erdwärme. Diese unabhaengige Initiative wird unterstützt von: lebensministerium.at

Die richtige Heizung

Nur sehr gut gedämmte Gebäude sind mit einer Wärmepumpe ökologisch und ökonomisch beheizbar. Für Gebäude mit mehr Energiebedarf eignet sich ein Biomasse-Heizsystem besser.

Wer die Sanierung seiner Heizanlage erwägt, sollte stets eine Gesamtsanierung des Gebäudes ins Auge fassen. Entscheidend für die Verbesserung der Energieeffizienz des Gebäudes ist zunächst die thermische Sanierung der Gebäudehülle.
Nur so kann der Energiebedarf für das Heizen entscheidend verringert werden. Wird die Heizanlage kleiner dimensioniert, sinken in der Regel die Investitionskosten und auch die Heizkosten. Dämmmaßnahmen an der Gebäudehülle sollten daher immer an erster Stelle stehen.

Die Erneuerung einer Heizanlage bietet auch die Chance, auf erneuerbare Energien wie Holz oder Umweltwärme umzusteigen. Damit leisten Sie einen effektiven Beitrag zur Verringerung des CO2-Ausstoßes und in weiterer Folge zum Klimaschutz.

Außerdem macht es unabhängiger von fossilen Brennstoffen. Welches Heizsystem aber jeweils geeignet ist, hängt von der Gebäudequalität (Energieeffizienzklasse) ab.

Auf der Homepage des Energieinstitut Vorarlberg finden Sie eine detailierte Bewertungsmartix: "Welche Heizung passt zu welchem Haus?"