FAQ Kontakt
Qualitätsgemeinschaft Erdwärme. Diese unabhaengige Initiative wird unterstützt von: lebensministerium.at

Wärmeverteilung

Die optimale Nutzung der Wärmepumpe erfordert ein Heizsystem mit möglichst niedriger Vorlauftemperatur.

Die Wärmeverteilung im Haus erfolgt in den meisten Fällen über ein wassergeführtes System. Für die optimale Nutzung von Erdwärme ist eine sogenannte Niedertemperaturheizung notwendig: entweder Fußboden-, Wandheizung oder spezielle Großflächen-Radiatoren. Die Vorlauftemperatur sollte idealweise niedriger als 35 °C sein. Radiatoren mit höheren Temperaturen eignen sich nicht für die Erdwärme-Nutzung!

Wärmeverteilung über Luft

Die Wärmeverteilung über Luft ist eine Spezialität des Passivhauses. Im Passivhaus ist so wenig Heizwärme notwendig, dass diese sogar mit der Frischluft aus der Komfortlüftung den Räumen zugeführt werden kann.

Einspar-Tipp

Viel Strom können Sie einsparen, wenn Sie Umwälzpumpen der Energieeffizienzklasse A verwenden. Diese modernen Hocheffizienz-Pumpen verbrauchen um bis zu 80% weniger Strom als gewöhnliche ungeregelte Pumpen. Die Mehrkosten sind innerhalb von wenigen Jahren durch die Stromersparnis bezahlt.